[Rezension] Es beginnt mit einem Blick

Redwoodlove 1

Es beginnt mit einem Blick

Redwood Love 1

Autor: Kelly Moran
Klappbroschur: 12,99 €
eBook: 9,99 €
Seitenzahl: 384
Verlag: Rohwolt
Weitere Infos: <<klick>>

Inhalt

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

Wie hat’s mir gefallen

Avery beginnt ein neues Leben zusammen mit ihrer Tochter Hailey in dem Wohlfühlstädtchen Redwood, das ein wenig an Stars Hollow erinnert. Der Klappentext verrät eigentlich schon alles, aber das ist nicht weiter tragisch. Bei solchen kurzweiligen Liebesromanen erwarte ich persönlich keine schockenden Wendungen, dafür aber echte Gefühle und mehrdimensionale Charaktere.

Avery hat schon so einiges durchgemacht in ihrem Leben und obwohl alles so clichéhaft wirkt, ist es doch authentisch und nachvollziehbar. Die sympathische Protagonistin gibt alles dafür, dass ihre Tochter ein halbwegs normales und schönes Leben führen kann. Da kommt ihr der attraktive Tierarzt Cade O‘Grady nicht so wirklich gelegen. Denn eigentlich will Avery jetzt Zeit für sich und ihre Familie und eigentlich hatte Avery nicht vor sich zu verlieben. Aber es kommt eben immer anders, als man denkt.

Zugegeben, der Inhalt ist trotz kleiner Überraschungen wenig überraschend. Und doch fühlt man sich in Redwood und in der gesamten Geschichte heimisch. Alles wirkt so echt und liebevoll, dass man einfach immer weiter lesen möchte. Ich freue mich schon sehr auf die Folgebände, denn die Stimmung des Buches gefiel mir sehr.
Sicher lag das auch an dem flüssigen, lustigen und jungen Schreibstil. Man kann das Buch einfach so nebenher lesen, kann gut dabei abschalten und fühlt sich stets sehr gut unterhalten. Ein perfekter Liebesroman also!

Was ich sehr mochte, war das Gesamtpaket. Wie schon erwähnt, erinnert Redwood an Stars Hollow und wie bei Gilmore Girls stimmt auch hier die Einheit aus schrulligen Dorfbewohnern, liebevollen Nebencharakteren – und somit auch süßen Nebenhandlungen – sowie der wunderbaren Handlung.

Bewertung 4/5

Wer ein Wohlfühlbuch mit bunten Nebencharakteren und einer schönen Liebesgeschichte gern hat, sollte hier unbedingt zugreifen. Wer es etwas tiefgründiger mag oder ein ewiges Hin-und-Her nicht erträgt, sollte nicht allzu große Erwartungen an den Reihenauftakt haben.
Mir hat es insgesamt sehr gut gefallen und ich habe es sehr schnell „weggelesen“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s