[Rezension] Ewiglich (1) – Die Sehnsucht

EwiglichMein Herz in zwei Welten

Autor: Brodi Ashton
Spieldauer: 5 Stunden und 51 Minuten
Hardcover: 17,90 €
eBook: 8,99 €
Seitenzahl: 384
Verlag: Oetinger
Weitere Infos: <<klick>>

Inhalt

Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr … Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt. Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie …

Wie hat’s mir gefallen

Ich muss gestehen, als ich das Hörbuch startete, dachte ich erst, ich habe mit Band 2 angefangen. Wieso? Mir schien es die ganze Zeit so, als würde etwas fehlen. Wer ist Jack? Wieso lieben sich Nikki und er? Wer ist Cole und was sind die Tunnel?
Ich habe so gar nichts dagegen, wenn ich mitten in die Handlung geworfen werde, aber so recht kam ich mit dem Inhalt und den Zusammenhängen nicht klar. Auch gegen Ende des erstes Buches der Trilogie waren noch viele Fragen ungeklärt. Aber auf so eine seltsame Weise, dass man sich sehr unbefriedigt fühlt und nicht das Bedürfnis spürt, weiterlesen zu wollen.

Doch nicht alles war schlecht, denn trotz allem mochte ich Jack sehr gerne. Jack, der kämpft. Auch wenn es mir lieber gewesen wäre, ich verstehe WAS die beiden aneinander lieben, als dass ich diese große und tiefe Liebe als gegeben hinnehmen muss, so waren die Emotionen zwischen den beiden doch spürbar. Jack ist ein liebenswerter Kerl, leider etwas eindimensional und ohne Überraschungen. Eindimensional war auch Cole, denn er scheint einfach nur böse zu sein, während Jack einfach nur gut ist. Etwas mehr Tiefe, Realität und Glaubwürdigkeit würde den Charakteren ganz gut tun, aber vielleicht folgt das ja auch in den kommenden Büchern.

Und da erhoffe ich mir auch mehr Handlung, denn ich hatte das Gefühl, dass Nikki in diesem Buch nichts anderes macht, als zur Schule zu gehen und halbherzig versucht eine Lösung für ihr Problem zu finden. Mehr passierte dann doch irgendwie nicht. Lediglich das Ende war dann gut, wenn auch nicht überraschend. Es gab aber allem etwas Pepp und war sicher für den ein oder anderen Leser auch ein großer Anreiz Band 2 und 3 zu lesen.

Ich bin ehrlich gesagt noch sehr unschlüssig, ob ich die Reihe weiter verfolgen möchte. Weder die Liebesgeschichte, noch das Setting konnten mich packen.  Ein wenig neugierig bin ich aber dann doch schon… Aber leider nur ein wenig!

Gut zu wissen
1. Ewiglich die Sehnsucht
2. Ewiglich die Hoffnung
3. Ewiglich die Liebe

Fazit
Vielleicht bin ich einfach bereits zu alt für Jugendfantasy, aber dieser Trilogienauftakt war nicht meins. Weder Protagonisten, noch die Handlung und schon gar nicht das Setting konnten mich überzeugen. Dabei ist die Grundidee gar nicht so schlecht.

Bewertung 2/5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s